Märchenhafte Orte existieren nicht nur in Büchern oder Filmen, sondern auch in der Umgebung ihres Belvilla Ferienhauses. In ganz Europa gibt es eine große Auswahl an bezaubernden Schlössern, eindrucksvollen Altstädten und architektonischen Sehenswürdigkeiten Lassen Sie sich von uns inspirieren und verbringen Sie Ihren nächsten Urlaub wie im Märchen!

Sintra (Portugal)

sintra

Viele Städte in Portugal sind eine Reise wert, darunter die ‚Barockstadt‘ Porto und die Hauptstadt Lissabon. Ganz in der Nähe von Lissabon befindet sich die Kleinstadt Sintra, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In früheren Zeiten war Sintra die Sommerresidenz der portugiesischen Könige, die großen Einfluss auf die Architektur und Gestaltung der Stadt nahmen. Durch die Anwesenheit der Königsfamilie wurde die Stadt auch für andere Adlige und reiche Bürger interessant, woraus sich die hohe Dichte an eindruksvollen Herrenhäusern und Palästen erklärt. Der abgebildete Palácio Nacional de Sintra ist das Wahrzeichen der Stadt und geht auf ein maurisches Bauwerk aus dem 10. Jahrhundert zurück. Neben den zahlreichen architektonischen Sehenswürdigkeiten (diverse Burgen und Paläste, alte Klöster, römische Villen) gibt es auch mehrere erstklassige Museen in Sinta, darunter neben Sammlungen antiker und moderner Kunst auch ein Luftfahrtmuseum.

Schloss Schönbrunn (Österreich)

schloss-schoenbrunn

Das Schloss Schönbrunn in Wien gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Österreich und wird von über einer Million Menschen jährlich besucht. Die heutige Form und der Park gehen auf den Anfang des 18. Jahrhunderts zurück. Der Tiergarten Schönbrunn, der ebenfalls im Park liegt, ist der älteste noch bestehende Zoo weltweit. Das barocke Schloss diente lange Zeit als Sommerresidenz der österreichischen Kaiserfamilie, darunter auch Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth (‚Sisi‘). Neben den wunderschönen Parkanlagen und den eindrucksvollen Anblik überzeugen auch die Innenräume des Schloss Schönbrunn. Neben den bekannten Weißgoldzimmern, der großen Galerie und dem Spiegelsaal können auch die restaurierten Privatgemächer der Kaiserfamilie besichtigt werden.

Colmar (Frankreich)

colmar

Nur eine knappe Autostunde von Freiburg entfernt, mittem im Elsass, befindet sich das französische Colmar. Die Geschichte der Stadt, die sich heute als Hauptstadt der elsässischen Weine rühmt, geht mindestens bis ins Jahr 823 zurück. Die sehr gut erhaltene Innenstadt weist unzählige historische Wohn- und Handwerkshäuser aus Mittelalter und Renaissance auf, die diesem Ort einen unverwechselbaren Charme verleihen – ein begehrtes Fotomotiv sind die Häuser am Fischerufer. Colmar ist auch die Geburtsstätte zahlreicher bekannter Künstler (Schongauer, Bartholdi, Stadler) von denen zahlreiche Werke in den Museen der Stadt ausgestellt werden.

Tallin (Estland)

tallinn

Seit der Eroberung durch den dänischen König im 13. Jahrhundert trägt die Stadt Tallinn ihren Namen, der soviel wie ‚Dänische Burg‘ bedeutet. Die Altstadt von Tallin wirkt wie direkt aus dem Mittelalter entsprungen, weshalb sie auch 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, als „außergewöhnlich gut und vollständig erhaltende mittelalterliche Handelsstadt“. In der Stadt wurden die mittelalterlichen Strukturen bestens erhalten und zahlreiche architektonische Sehenswürdigkeiten erhalten. Besonders eindrucksvoll ist der Domberg mit der Alexander-Newski-Kathedrale und dem Tallinner Dom. Aber auch die Unterstadt mit dem wunderschönen Rathausplatz, einer der ältesten Apotheken Europas und Teilen der ehemaligen Stadtmauer hat einiges zu bieten.

Schloss Neuschwanstein (Deutschland)

schloss-neuschwanstein-1140x483

Das Schloss Neuschwanstein in Bayern gehört mit rund 1,5 Millionen Besuchern jährlich zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland. Ab 1869 wurde das Schloss unter Ludwig II. Erbaut, der allerdings vor Vollendung der Anlage verstarb. Mit dem Platz auf einem Bergrücken und der abwechslungsreichen Landschaft im Hintergrund bietet das Schloss von allen Seiten einen wunderschönen Anblick. Die Bauweise von Neuschwanstein verbindet unterschiedliche Stilrichtungen und stellt keine Kopie einer mittelalterlichen Burg da, sondern ist eine der bedeutendsten Neuschöpfungen des Historismus. Von der von Kritikern oft als ‚kitschig‘ bezeichneten Ausstrahlung ließen sich zahlreiche Künstler und Architekten inspirieren, darunter auch Walt Disney.

Und an welchem Ort fühlen Sie sich wie in einem Märchen? Hinterlassen Sie einen Kommentar, damit auch andere Belvilla Kunden die Möglichkeit haben, dieses einmalige Erfahrung zu machen!